deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

21.06.16 16:05

Elternstammtisch der Kita Weiler

Der Elternausschuss der Kita Weiler lädt alle Eltern, egal ob Ehemalige, Zukünftige oder Eltern,...


21.06.16 11:59

Kreismusikfest 2016 in Boppard

Logo

-MFBW erhielten Zuschlag-Das Kreismusikfest 2016 findet seit vielen Jahren wieder einmal in Boppard...


17.06.16 10:18

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Boppard am Freitag, den 01.07.2016

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Boppard unternehmen am Freitag, den...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM




Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Pegel Boppard / Wasserstand

www.pegelonline.wsv.de


Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Boppard am Freitag, den 01.07.2016

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Boppard unternehmen am Freitag, den 01.07.2016 ihren diesjährigen Betriebsausflug.
Aus diesem Anlass bleiben die Büros der Stadtverwaltung (einschl. Bürgerbüro), die Bücherei, die Tourist-Information, die Kindertagesstätten Buchholz, Weiler und Winkelholz geschlossen.


„Der schönste Wanderweg Deutschlands 2016 liegt im Rhein-Hunsrück-Kreis.“

Traumschleife_Rheingold

Unter diesem Motto riefen heute am Aussichtspunkt „Edgar-Reitz-Blick“ bei Rheinbay der Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises Dr. Marlon Bröhr, Stefanie Müller für die Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, der Bürgermeister der Stadt Boppard Dr. Walter Bersch sowie die Ortsvorsteher Hans-Josef Karbach (Hirzenach), Werner Karbach (Holzfeld) und Wilfried Zimmer (Rheinbay) zum Schlussspurt im Publikumswettbewerb des Wandermagazins auf. Der Himmel über der Traumschleife Rheingold war bewölkt, umso größer sind die Erwartungen, dass nach Ende des Wettbewerbs die Siegersonne erstrahlt.
Eine Fachjury hat im vergangenen Jahr den Premium-Rundwanderweg „Traumschleife Rheingold“ im Dreieck Hirzenach, Holzfeld und Rheinbay der Stadt Boppard für den Publikumswettbewerb „Deutschlands schönster Wanderweg 2016“ nominiert. In der aktuellen Abstimmung liegt die Traumschleife Rheingold vorne, dicht gefolgt von den Premium-Rundwanderwegen „Mainzer Köpfe“ aus Hessen, „Wasserfallsteig“ aus Baden Württemberg und „Galgenvenn“ aus Nordrhein-Westfalen.
Landrat Dr. Marlon Bröhr: „Mit der Traumschleife Rheingold steht nun zum vierten Mal ein Wanderweg aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis im deutschlandweiten Wettbewerb des Wandermagazins. Im vergangenen Jahr 2015 hat die Traumschleife Ehrbachklamm die deutsche Vizemeisterschaft errungen. 2011 hatte die Traumschleife Baybachklamm einen sehr guten dritten Platz erreicht und 2013 verfehlte die Traumschleife Murscher Eselsche mit dem vierten Platz knapp das Siegertreppchen. Den aktuellen Wettbewerb wollen wir gewinnen. Stimmen Sie daher online unter folgendem Link ab: www.wandermagazin.de/wahlbuero. Eine bessere Werbung für den Urlaub im Rhein-Hunsrück-Kreis und somit für unsere Fremdenverkehrswirtschaft als der Erfolg in diesem Bundeswettbewerb können wir nicht finden.“


Sybille Ebert-Wittich - Human Possibility Space - Raum menschlicher Möglichkeiten

Plakat Ausstellung Ebert-Wittich

Sonderführung mit der Künstlerin am Dienstag, 12.7.2016 um 16.30 Uhr 
Stadtverwaltung Boppard Karmelitergebäude, Kreuzgang

In der Ausstellung im Kreuzgang des Karmelitergebäudes zeigt Sybille Ebert-Wittich, Psychotherapeutin und Malerin in Boppard, Arbeiten aus den vergangenen zehn Jahren. In ihrer zumeist Licht inspirierten, farbintensiven Malerei zeigt sie Menschen in der Interaktion mit anderen und in innerer Auseinandersetzung mit sich selbst. Außen- und Innenansichten liegen dabei übereinander und stehen sich gleichberechtigt und zeitlos gegenüber.

Die Auseinandersetzung mit den Tiefen des Menschseins findet bei Sybille Ebert-Wittich Ausdruck in einer dichten, expressiven Malerei. In ihrem schnellen Duktus erfasst sie sicher die (Spiel) Räume menschlicher Möglichkeiten, die sich aus äußeren und inneren Raum-Konstellationen ergeben. Mit wenigen Strichen konzentriert sie sich dabei auf das Wesentliche der Situation und zeigt inhaltlich wie malerisch gleichzeitig deren Ursache und Wirkung.Dabei verschmelzen Malerei und Zeichnung im Bild zu einer untrennbaren, konsistenten Komposition: ein Streben nach Weite und Lebendigkeit, bar jeder zeitlichen Limitierung in einem radikalen Jetzt.

29.Mai 2016 bis 15. Juli 2016
Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu besichtigen.

Anlässlich der Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der im Museum Boppard, Kurfürstliche Burg, erhältlich ist.


Flüchtlingshilfe Boppard

Wer durch existentielle Bedrohungen wie Terror oder Armut gezwungen ist sein Land zu verlassen besitzt das Menschenrecht auf Asyl. Im Jahr 2015 hat die Stadt Boppard damit begonnen die ihr zugeteilten Flüchtlinge bestmöglich unterzubringen und ihnen die Chance auf einen Neuanfang zu ermöglichen. Die beiden Wohlfahrtsverbände Caritas und AWO betreuen neben den  großen Flüchtlingsunterkünften Haus Helvetia in Bad Salzig (Caritas), Hotel Royal in Buchenau (AWO) und Janusz-Korczak-Haus in Boppard (AWO) auch kleinere Wohneinheiten hauptamtlich. Ohne eine ehrenamtliche Struktur wäre eine intensive Integrationsarbeit jedoch kaum möglich. Die Stadtverwaltung Boppard arbeitet deshalb eng mit ehrenamtlichen Helfern aus allen Ortsbezirken zusammen. Dabei werden von den Ehrenamtlichen vor allem Patenschaften, Fahrdienste übernommen und organisiert, sowie Sachspenden koordiniert.
 
Weitere Informationen erhalten Sie über die Internetseite der Flüchtlingshilfe Boppard und über die Facebookseite der Flüchtlingshilfe Boppard

Die Stadt Boppard hat zudem ein Spendenkonto „Flüchtlingshilfe Boppard“ bei der Stadtkasse eingerichtet. Überweisen Sie bitte an die Stadt Boppard mit dem von Ihnen gewünschten Verwendungszweck unter dem Kennwort „Flüchtlingshilfe“ auf das Konto bei der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, IBAN: DE90 5605 1790 0001 1057 25