deutsch | english
Sie sind hier: Stadtverwaltung / Stellenangebote

Die Stadtverwaltung Boppard bietet folgende Ausbildungsstellen zum 01.08.2017 an:

• 1 Auszubildende/r für den Beruf des / der Verwaltungsfachangestellten

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, Einstellungsvoraussetzung ist mindestens ein überdurchschnittlich guter Hauptschulabschluss.


• 1 Auszubildende/r für den Beruf Fachkraft für Abwassertechnik

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, Einstellungsvoraussetzung ist der Realschulabschluss. Gute Kenntnisse in Naturwissenschaften setzen wir voraus.


• Bildungsgang für Erzieher/innen
3 Anerkennungspraktikanten/innen für die Kindertagesstätten der Stadt Boppard in Buchholz und Weiler sowie der naturnahen Kindertagesstätte Winkelholz in Oppenhausen.

Das Anerkennungspraktikum dauert ein Jahr.


Wir bitten Sie, Bewerbungen mit Lichtbild, Lebenslauf und dem letzten Schulzeugnis bis zum 30.09.2016 an folgende Adresse zu senden:

                      Stadtverwaltung Boppard
                      Geschäftsbereich II
                      Karmeliterstraße 2
                      56154 Boppard


56154 Boppard, 02.08.2016
Stadtverwaltung Boppard


Dr. Walter Bersch
Bürgermeister 


Stellenausschreibung

Der Bundesfreiwilligendienst bietet die Chance zum freiwilligen Engagement zugunsten des Gemeindewohls. Jeder, der Interesse und die Vollschulzeit erfüllt hat, kann sich bewerben.

Die jüngeren Freiwilligendienstler haben auf diesem Wege die Möglichkeit, nach ihrem Schulabschluss erste Berufserfahrungen zu sammeln und die Zeit als Orientierung für die spätere Berufswelt zu nutzen.

Die Stadt Boppard sucht

einen/eine Mitarbeiter/in im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Der Einsatz erfolgt im Geschäftsbereich I – Organisation und Bürgerdienste. Der Aufgabenbereich umfasst die Unterstützung der Verwaltung bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen, insbesondere bei

- der Wohnraumsuche
- der Ersteinrichtung von Wohnungen
- der Koordination der ehrenamtlich Tätigen sowie
- der Betreuung und Integration von Flüchtlingen.

Im Regelfall dauert der Bundesfreiwilligendienst 12 Monate, im Einzelfall ist aber auch eine Dienstzeit von sechs bzw. 18 bis 24 Monaten möglich. Bei Bedarf kann das Beschäftigungsverhältnis gekündigt werden (z. B. wegen der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit oder dem Beginn einer Ausbildung).

Der Einsatz ist grundsätzlich im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung mit 39 Wochenstunden. Derzeit können aufgrund der Vorgaben der zuständigen Zentralstelle Verträge nur mit Bewerbern geschlossen werden, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Für den Einsatz kann ein monatliches Taschengeld bis 363 Euro gezahlt werden.

Voraussetzung ist der Führerschein Klasse B. Der Einsatz eines eigenen Kraftfahrzeuges gegen Fahrtkostenentschädigung ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bei der

Stadtverwaltung Boppard
Geschäftsbereich II
Karmeliterstraße 2
56154 Boppard


Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de.