Behinderung aufgrund von Sturmschäden auf den Wanderwegen

Bedingt durch die nassen Böden aufgrund der vielen Regenfälle in den letzten Wochen sind viele Wanderwege mit umgestürzten Bäumen und Astabbrüche versperrt oder schwierig zu begehen. Diese werden Zug um Zug freigeräumt, wir bitten um Geduld. Wir bitten davon abzusehen, die Traumschleifen und Wanderwege, die besonders durch bewaldetes Gebiet führen, zu begehen. Wer trotzdem die Wanderwege nutzen möchte, sollte äußerste Vorsicht beim Betreten des Waldes walten lassen. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Es können weiterhin abgerissene Äste aus den Kronen herunterfallen oder ganze Bäume umstürzen.

Alle Traumschleife und Fernwanderwege sind gesperrt