deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

14.08.18 11:16

"Lesespaß mit dem Lesepass" in der Stadtbücherei Boppard

Lesepass Stadtbücherei

Jetzt neu: extragroße Schatzkiste mit Geschenken für fleißige Leserinnen und Leser! Der...


14.08.18 11:08

Information zur Ausgabe der gelben und blauen Abfallsäcke

Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass nach Vorgabe der...


14.08.18 11:01

Anmeldung der Schulanfänger für das Jahr 2019/2020

Alle Kinder, die vor dem 01. September 2019 ihren 6. Geburtstag feiern (geboren zwischen dem...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM



Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Pegel Boppard / Wasserstand

www.pegelonline.wsv.de


Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Boppard am Freitag, den 24.08.2018

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Boppard unternehmen am Freitag, den 24.08.2018 ihren diesjährigen Betriebsausflug.
Aus diesem Anlass bleiben die Büros der Stadtverwaltung, das Standesamt, die Stadtkasse, das Einwohnermeldeamt, die Bücherei, die Tourist-Information, die Stadthalle, die Kindertagesstätten Buchholz, Weiler und Winkelholz und die Krippen Boppard und Buchholz geschlossen.


Was ist die Welt …

Plastik von Aloys Rump
Plastik von Aloys Rump
Museum Boppard
taw

Museum Boppard, Kurfürstliche Burg, Samstag, 15. September, 19 Uhr

Leben – Liebe – Krieg
2018 – 100 Jahre nach Ende des 1. Weltkrieges

Szenische Lesung mit Musik
Mit Texten von Erich Maria Remarque, Kurt Tucholsky, Hugo von Hofmannsthal und anderen.

Ausstellung Aloys Rump
Das Thema Krieg inspirierte Aloys Rump in vielfältiger Weise.
Einige seiner Arbeiten sind in einer Ausstellung im Rahmen der Veranstaltung zu sehen.

Wir wurden geboren und es war Krieg, irgendwo! Wir werden sterben und es wird immer noch Krieg sein, irgendwo! Dazwischen leben wir, erleben die Welt. Dazwischen erwacht, wächst und vergeht unsere Liebe.

2014 hatte taw-theater am werk eine Produktion zur Erinnerung an den Beginn des 1. Weltkrieges erarbeitet und vorgestellt.
Das Ende dieses Weltkrieges vor 100 Jahren sollte nicht minder ein wichtiger Anlass für eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema sein.
Was bedeutete das Ende des Krieges für „Sieger“, was für „Besiegte“?
Welche Konsequenzen ergaben sich hie wie dort, entwickelten sich Hoffnungen und Vorsätze, entstanden Legenden und Erzählungen?
Diese Thematik will die neue Produktion im Jahre 2018 aufgreifen und bearbeiten.

Besetzung:
1 Schauspieler – Christoph Maasch
1 Jazz Gitarristin – Katrin Zurborg
Text – Musikauswahl und Inszenierung: Waltraud Heldermann

Karten: Ab sofort im Museum Boppard – 15,- Euro


Landeskunstschau 2018