deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

22.01.18 15:23

Anmeldung der Kann-Kinder zum vorzeitigen Schulbesuch für das Schuljahr 2018/2019 in den Grundschulen der Stadt Boppard

Wenn Ihr Kind nach dem 31.08.2012 geboren ist und die Gesamtentwicklung eine erfolgreiche Mitarbeit...


19.01.18 12:40

Sparsame LED-Lampen für die Grundschule Buchholz

Mario Retzmann, Ewald Hammes, Joachim Busch, Christoph Bersch und Bürgermeister Dr. Walter Bersch

• Umstellung der Innenbeleuchtung auf LED-Technik• innogy unterstützt Stadt mit Förderprogramm für...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM




Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Pegel Boppard / Wasserstand

www.pegelonline.wsv.de


Geänderte Öffnungszeiten im Standesamt, Einwohnermeldeamt und Bürgerbüro der Stadtverwaltung Boppard

Ab sofort bleiben das Standesamt, das Einwohnermeldeamt und das Bürgerbüro der Stadtverwaltung Boppard mittwochs ab 12.30  Uhr bis auf weiteres geschlossen.


Using History – Neue Ausstellung im Museum Boppard

Titelbild Using History
Using History Portrait Nick Denis

Skulpturale Neuinterpretation von 100 ausgedienten Thonetstühlen

Vernissage am Sonntag, 04.02.2018, 11:30 Uhr mit Live-Musik im Museum Boppard, Kurfürstliche Burg.

Denis Grethler und Nick Lobo zeigen ihr Projekt “USING HISTORY“. Ihr Schaffensprozess bewegt sich zwischen Design und Kunst und setzt sich thematisch mit verschiedenen Medien auseinander. Skulptur, Bild, Performance, Holz und Stahl, Stein und Glas, Leinwand und Farbe, Hü und Hott. Nach gemeinsamem Designstudium und Illustrationsprojekten in Valparaíso, Chile ist USING HISTORY die erste skulpturale Symbiose der zwei Rabauken. Dieses Mal wurden aus 100 ausgedienten Thonetstühlen zahlreiche Objekte geschaffen. Leuchten, Skulpturen, Installationen. Sowohl abstrakt als auch konkret.

„Wir kamen nach Berlin und lernten den guten Ulrich Fries kennen. Es gab Stühle, Geschichten, Staub, Motivation, Sammlungen, Schufterei und Tatortschauspieler. Nach Liebgewann dreier guter Seelen, zwei des hiesigen Landes und einer Japanerin, fuhren wir nach Hause, gen Süden. Mit 100 in Einzelteile zerlegten Thonet Stühlen, auch deren Verwandte im Gepäck. Ideen waren auch dabei. Euphorie auch. Dimensionen und Möglichkeiten wurden langsam klar. Ohne schon konkrete Gedanken zu entwickeln, konnten wir spüren, dass die Auseinandersetzung mit diesem historischen Material zu etwas Schönem führen würde. Die Formästhetik hat es unserer Lust einfach gemacht. Außerdem haben wir uns in Thonet verliebt. Es lässt einen nicht mehr los. Jeder Liebende weiss das. Nach Monaten intensivster Widmung trägt das Bugholz nun neues Leben in sich. Die Ergebnisse sind in dieser Ausstellung zu sehen. Schauen Sie, ja so schauen Sie doch.“

Informationen: Museum Boppard, Tel. 06742/8015984, www.museum-boppard.de


200 Jahre Einwohnerzählung Stadt Boppard 1817-2017

200 Jahre Einwohnerzählung Stadt Boppard 1817-2017

Seit nunmehr 200 Jahren liegen exakte Einwohnerzahlen für die heutigen 10 Ortsbezirke der Stadt Boppard vor. 1817 war Boppard mit den umliegenden Orten nach dem Wiener Kongress gerade aus der französischen Republik ins preußische Königreich gewechselt und zählte mit 5.415 Einwohnern gerade ein Drittel der heutigen Einwohnerschaft (16.056). Die Entwicklung ist höchst unterschiedlich. Während Hirzenach vor 200 Jahren mehr Einwohner zählte als heute (329:279), ist Buchholz heute mehr als 10-mal so groß wie vor 200 Jahren (252:2.728). Der heutige Ortsbezirk Boppard hat sich etwas mehr als verdoppelt (3.215:7.520) und Bad Salzig hat sich von 642 auf heute 2.462 fast vervierfacht. Mit 17.860 Einwohnern war die Bevölkerungsentwicklung vor 40 Jahren 1977 auf dem Höhepunkt.


Traumschleife Ehrbachklamm deutschlandweit auf Platz 1

Traumschleife Ehrbachklamm, deutschlandweit auf Platz 1 der 510 Premiumrundwanderwege.
Traumschleife Ehrbachklamm

Bei der diesjährigen Nachzertifizierung des Premiumrundwanderweges „Traumschleife Ehrbachklamm“ (Oppenhausen) durch das Deutsche Wanderinstitut wurden 96 Erlebnispunkte vergeben, womit die Traumschleife Ehrbachklamm auf Platz 1 der rd. 510 Premiumrundwanderwege in Deutschland vorgerückt ist, punktgleich mit dem Premiumweg „Luftiger Grat“ in Oberstaufen im Allgäu. Die Traumschleife Mittelrhein-Klettersteig (Boppard) hat bei der Nachzertifizierung nun 93 Erlebnispunkte erreicht und ist somit deutschlandweit auf Platz 6.

Bürgermeister Dr. Walter Bersch freut sich über diese hochwertigen Auszeichnungen, womit Boppard deutschlandweit eine führende Position im Premiumwandern hält. Die Traumschleife Rheingold (Hirzenach-Holzfeld-Rheinbay) hat 83 Erlebnispunkte, die Traumschleife Elfenlay (Boppard) 82 Erlebnispunkte, die Traumschleife Fünfseenblick (Bad Salzig-Weiler) 78 Erlebnispunkte und die Traumschleife Hasenkammer (Herschwiesen-Udenhausen-Buchholz) 71 Erlebnispunkte. Alle drei Jahre werden die Premiumwege vom Deutschen Wanderinstitut in einem Nachzertifizierungsverfahren in ihrer Qualität und ihrem Pflegezustand neu bewertet. Die Traumschleife Marienberg steht im kommenden Jahr 2018 zur Nachzertifizierung an und hat nach Auffassung von Bürgermeister Dr. Bersch mit derzeit 88 Erlebnispunkten ebenfalls noch Optimierungspotenzial.