deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

20.06.18 09:08

Die Stadtverwaltung zieht um!

In der Zeit vom 02. bis 07.07 2018 findet der Umzug von Teilen der Stadtverwaltung Boppard vom...


18.06.18 13:01

Seniorenbeirat tagt

Der Seniorenbeirat der Stadt Boppard tagt am Mittwoch, 27.06.2018, 16:00 Uhr öffentlich im...


15.06.18 12:49

L 209 - Vollsperrung zwischen Boppard-Buchholz und Boppard

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach teilt mit, dass weitere schadhafte...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM



Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Pegel Boppard / Wasserstand

www.pegelonline.wsv.de


Die Stadtverwaltung zieht um!

In der Zeit vom 02. bis 07.07 2018 findet der Umzug von Teilen der Stadtverwaltung Boppard vom Karmelitergebäude in die ehem. Grillo-Villa, Mainzer Str. 46, statt. Aus diesem Grund ist die Stadtverwaltung in diesem Zeitraum für den Publikumsverkehr geschlossen und ein persönlicher Besuch der Verwaltung teilweise leider nicht möglich, die telefonische Erreichbarkeit ist in dem v.g. Zeitraum sehr eingeschränkt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.
Ab dem 09.07.2018 ist die Verwaltung in der Mainzer Str. 46 erreichbar. Die Verwaltung ist bestrebt, dass der Dienstbetrieb ab diesem Zeitpunkt wieder uneingeschränkt erfolgen kann.
Bürgerbüro, Einwohnermeldeamt, Standesamt, Stadtkasse, (Heerstr.160 gegenüber Hauptbahnhof), Ordnungsamt, Tourist-Information (Altes Rathaus, Marktplatz 17), Bücherei (Untere Fraubachstr. 8), Museum (Kurfürstliche Burg, Burgplatz 2) und Stadthalle (Oberstraße 141-143) sind von diesem Umzug nicht betroffen und uneingeschränkt für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Boppard erreichbar.


Verkehrsbeeinträchtigungen anlässlich Tal toTal 2018

Am Sonntag, 24.06.2018, findet der autofreie Erlebnistag „Tal toTal“ statt. Die Bundesstraße 9 ist von Koblenz bis Bingen und die Bundesstraße 42 von Lahnstein bis zur Landesgrenze Hessen/Rheinland-Pfalz bei Kaub in der Zeit von 10:00 – 18:00 Uhr für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Hierdurch haben Fahrradfahrer und Inline-Skater insgesamt rund 120 km freie Fahrt durch das Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal.

Im Stadtgebiet Boppard sind daher zwischen Hirzenach (Brückenüberflieger) und der Zufahrt des Campingplatzes Sonneneck sämtliche Zufahrten zur B9 für Autofahrer gesperrt. Im Ortsbezirk Boppard wird der Verkehr von der Mainzer Straße über die Kaiser-Friedrich-Straße zur Rheinallee und von der Rheinallee über die Untere Fraubachstraße zur Heerstraße umgeleitet.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung und Verständnis für die vorgenannten Verkehrsbeeinträchtigungen gebeten.


L 209 - Vollsperrung zwischen Boppard-Buchholz und Boppard

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach teilt mit, dass weitere schadhafte Böschungsbereiche der L 209 „Buchholzer-Straße“ zwischen Boppard-Buchholz und Boppard saniert werden. 
Bereits in den Osterferien wurden erste Arbeiten abschnittsweise ausgeführt. Nun erfolgt die Sanierung von zwei weiteren Abschnitten unter Vollsperrung.
Die Bauarbeiten finden in den Sommerferien statt und beginnen am Montag, 25. Juni, und werden voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien am 3. August abgeschlossen sein.
Die Umleitungsstrecke von Boppard-Buchholz nach Boppard führt von Boppard-Buchholz über die L 210 „Bahnhof Fleckertshöhe“ nach Boppard sowie in umgekehrter Richtung.
Der Ruhewald und der Kreuzberg sind von Buchholz aus zu erreichen.

Der LBM Bad Kreuznach bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.


Bürgermeister Dr. Walter Bersch besucht im Rahmen einer Delegationsreise mit Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing Ruanda

Die Straßenanbindung von Nyabitekeri muss verbessert werden. Hierzu stellten Bürgermeister Dr. Walter Bersch (4. v. r.) und BOMAG Sales Manager Daniel Werner-Meier (2. v. r.) Erkundigungen vor Ort ein.
Judith Uwizeye, Kabinettsministerin im Präsidentenbüro Paul Kagame, würdigte im Gespräch mit Dr. Richard Auernheimer, Präsident des Partnerschaftsvereins Ruanda – Rheinland-Pfalz und Bürgermeister Dr. Walter Bersch das Engagement der Stadt Boppard.
Es fehlen in Nyabitekeri weiterhin Schulräume. Die Aufnahme zeigt die Schüler der Grundschule Bunyenga beim Empfang des Bürgermeisters.
„Land‘s End“ in Nyabitekeri mit Blick auf den Kongo. Die Bopparder Partnerstadt liegt auf einer wunderschönen Landzunge im Kuvusee.

Seit 1982 reiste nun die fünfte Wirtschaftsdelegation aus Rheinland-Pfalz nach Ruanda, wozu besondere Beziehungen mit insgesamt 52 kommunale Städtepartnerschaften bestehen, so auch die Städtepartnerschaft Boppard-Nyabitekeri seit dem Jahre 2008. Zur Pflege der internationalen Wirtschaftsbeziehungen ging es dieses Mal unter Leitung von Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing neben verschiedenen politischen Gesprächen auch um die Schwerpunkte Tourismusentwicklung einerseits und Landwirtschaftsentwicklung andererseits. Als Tourismusexperten waren Gereon Haumann, Präsident des rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverbandes und Bürgermeister Dr. Walter Bersch, stellvertretender Vorsitzender der rheinland-pfälzischen Tourismusgemeinden im Gemeinde- und Städtebund, dabei. Als praktisches Ergebnis der Delegationsreise kam heraus, dass die DEHOGA Rheinland-Pfalz 100 Ausbildungsplätze in den kommenden drei Jahren für Hotelfachkräfte aus Ruanda anbieten will. Darüber hinaus wird Ruanda, das sich um die Entwicklung des Wandertourismus bemüht, erstmals auf Europas größter Wanderfachmesse in Düsseldorf mit Unterstützung aus Boppard vertreten sein.

Gemeinsam mit Daniel Werner-Meier, Sales Manager Firma BOMAG in Afrika, besuchte Bürgermeister Dr. Walter Bersch auch die auf einer Landzunge im Kivusee liegende Partnerkommune Nyabitekeri, einem aus 52 kleinen Dörfern bestehendem Sektor mit insgesamt 32.894 Einwohnern im Südwesten von Ruanda. Mit insgesamt 42.000 Euro hat Boppard in den zurückliegenden 10 Jahren den Bau von Klassenräumen und Toiletten an drei von sechs Schulen gefördert, ebenso eine Schweinezuchtproduktive von alleinstehenden älteren Frauen.

Nyabitekeri liegt in einer wunderschönen Landschaft, die unter der mangelhaften Anbindung an das Hauptland leidet. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Horizon hat die Firma BOMAG nun abgeklärt, wie mit den leistungsstarken Maschinen aus dem Hellerwald im sechseinhalbtausend Kilometer entfernten Ruanda eine akzeptable Straßenanbindung für die 24 Kilometer lange Strecke von Nyabitekeri geschaffen werden kann. Das Bopparder Engagement führte zu einem Empfang bei Judith Uwizeye, Kabinettsministerin im Präsidentenbüro Paul Kagame, die im gemeinsamen Gespräch mit Dr. Richard Auernheimer, Präsident des Partnerschaftsvereins Ruanda – Rheinland-Pfalz, das Bopparder Engagement würdigte. Die touristische Entwicklung des südwestlichen Bezirks Nyamasheke einschließlich Nyabitekeri war das Hauptthema. Hierbei spielte der zu entwickelnde Wandertourismus eine besondere Rolle.