deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Pegel Boppard / Wasserstand
www.pegelonline.wsv.de

Aktuelles:

28.01.20 09:31

Einwohnermeldeamt Boppard geschlossen

Im Juni 2020 wird landesweit ein neues Fachverfahren im Bereich des Meldewesens eingeführt. Daher...


22.01.20 09:16

Katzenfangaktion durch die Tierhilfe Rhein-Hunsrück

Wie Ihnen bereits bekannt ist, wird im Bereich der Simmerner Straße, Reichenspergerstraße, „Im...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM



Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Einwohnermeldeamt Boppard geschlossen

Im Juni 2020 wird landesweit ein neues Fachverfahren im Bereich des Meldewesens eingeführt.

Daher sind die Mitarbeiterinnen des Einwohnermeldeamtes Boppard
vom 11. bis 13.02.2020 auf einer Anwenderschulung. Das Einwohnermeldeamt ist an diesen Tagen  nur von 7.30 Uhr bis 8.30 Uhr für dringende Fälle geöffnet.


Neue Römer-Ausstellung erfolgreich eröffnet

Viele Besucher konnten die neue römische Ausstellung des Museum Boppard in der Karmeliterstraße bereits besichtigen.
Leider mussten aus betriebstechnischen Gründen die Räume noch einmal für kurze Zeit geschlossen werden. Hierbei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Alle Beteiligten sind sehr engagiert das gelungene Ausstellungsprojekt so schnell wie möglich wieder zu öffnen.
Wir bitten um Verständnis.

Stadtverwaltung Boppard


From Darkness Into Silence

Titel "From Darkness Into Silence"
Titel "From Darkness Into Silence"
Nik Bärtsch
Nik Bärtsch

Ausstellung des Fotografen Thomas Wunsch

Vernissage im Museum Boppard, Kurfürstliche Burg
Sonntag, 2. Februar 2020, 17 Uhr.


Einführung
Susanne Kiessling
Galerie Nero, Weisbaden

Musikalisches Rahmenprogramm und anschließendes Konzert mit dem Pianisten Nik Bärtsch

Eintritt frei.


"Die Bedeutsamkeit des Formlosen
Zu Beginn der 1950er Jahre widmeten sich zahlreiche Maler der abstrakt-expressionistischen Kunst, einer ungegenständlichen Bilddarstellung, die nicht mehr oder noch nicht Form war. Die Werke von Thomas Wunsch beziehen sich auf dieses Thema, bleiben ihm aber nicht starr verhaftet, sondern entwickeln eine ganz eigene Bildsprache...."

Susanne Kiessling

"Details in Time
During our lifetime we spend many years traveling. In fact, we travel more than ever before in history due to the opportunities that modern mobility offers us. We pass public spaces and we encounter everyday things as we do so. Most of the time, we tend not to notice them. People, trains, trees, shop windows and pathways are just a few examples. These are details we just pay no attention to. But German photographer Thomas Wunsch does. It is the inconspicuous detail that catches his eye: an ashtray at a train station, the pattern on a rusty barrel, the texture of wet pavement or reflections in a window. This is what Thomas Wunsch highlights in his photographs. And he gives them a very special aura..."
New York Arts Magazine

Nik Bärtsch
Geboren 1971 in Zürich. Pianist, Komponist und Produzent. Unterricht in Jazz-Klavier und Schlagzeug ab dem 8. Lebensjahr. 1997 klassisches Klavierdiplom an der Musikhochschule Zürich. 1998-2001 Studium der Philosophie, Linguistik und Musikwissenschaft an der Uni Zürich. 2003/04 halbjähriger Japanaufenthalt.
Arbeitet als Pianist und Komponist stets an seiner RITUAL GROOVE MUSIC. Leader von MOBILE (seit 1997) und dem Zenfunk-Quartett RONIN (seit 2001). Lehrauftrag für ‘Praktische Ästhetik’ an der Musikhochschule ZH/Winterthur (2000-2003).
Mit Kaspar Rast zusammen Begründer der Montags-Konzertserie (seit 2004, www.montags.com). Mitbegründer des Musikclubs EXIL (2009, www.exil.cl). Interesse am Einfluss und der Kombination von Musik und Bewegung, speziell von folgenden Körpertechniken: Aikido, Feldenkrais, Gyrotonic (Workshopsangebote an Hochschulen, verschiedenen Institutionen und im eigenen Club seit 2002). Verschiedene Preise ab 1999.

Weitere Infos:
www.museum-boppard.de
www.wunsch-photography.com
www.nikbaertsch.com


Vollsperrung Buchholzer Straße (L209)

Der LBM Bad Kreuznach beabsichtigt, die L209 innerorts in fünf Bauabschnitten auszubauen. Neben der Deckschichterneuerung, werden auch Wasserleitungs- und Kanalbauarbeiten durchgeführt.
Die Firma Lambert Tiefbau GmbH beginnt in der 48. Kalenderwoche mit dem Neubau der Verteilleitungen (Bauabschnitt 1 und 2) auf der  L209 – Buchholzer Straße.

Die Bauarbeiten werden unter einer Vollsperrung in Form einer Wanderbaustelle ausgeführt. Die Maßnahme beginnt voraussichtlich am Montag, 25. November 2019 und wird mehrere Monate andauern. In diesem Zeitraum wird der Schulbusverkehr über die „Pielstraße“, „Im Goldenen Stück“ und die „Reichenspergerstraße“ umgeleitet. Die notwendigen Ersatzhaltestellen, werden „Im Goldenen Stück“ und „Auf der Zeil“ mobil eingerichtet.
Die Umleitungsstrecke für den PKW-Verkehr erfolgt über die Straße „Auf der Zeil“ auf die L209 und in umgekehrter Richtung. Hierfür wird „Auf der Zeil“ von 06 – 17 h ein Halteverbot eingerichtet. Der LKW-Verkehr wird über die L210 „Simmerner Straße“ umgeleitet.
Die Stadt Boppard bittet die Verkehrsteilnehmer und die Anlieger um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen.
Auskünfte erteilt die Stadtverwaltung Boppard, örtliche Ordnungsbehörde, Telefon 06742/103-34. 


Die Udostraße in Udenhausen

Der SWR hat einen Bericht über die Udostraße in Udenhausen gemacht.

Bisherige Berichte finden sie hier:

Buchholz
Holzfeld
Bad Salzig
Boppard

Rheinbay
Windhausen

Hirzenach