deutsch | english
Sie sind hier: Stadtverwaltung / Ausschreibungen

Ausschreibungen der Stadt Boppard

Öffentliche Ausschreibung nach VOL / A

Bekanntmachung

a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote oder Teilnahmeanträge einzureichen sind:

Stadtverwaltung Boppard
Geschäftsbereich I
Organisation und Bürgerdienste
Marktplatz 17
56154 Boppard

Herr Hans-Joachim Bach
Telefon: 06742/10317
Fax Nr.: 06742/1039917
e-mail: Hans-Joachim.Bach@Boppard de

b) Art der Vergabe:
Offenes Verfahren

c) Form, in der die Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
Angebote in Schriftform auf dem Postweg oder direkt einzureichen.

d) Art und Umfang der Leistung:
Lieferung eines Mehrzweckfahrzeuges (MZF 1) für die Facheinheit Höhenrettung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Boppard.
Für die technischen Anforderungen an das Fahrgestell und an den Aufbau sowie für den Anstrich und die Beschriftung gelten DIN EN 1846, DIN 14502-2 und DIN 14502-3 sowie die „Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge in Rheinland-Pfalz“ die vom Ministerium des Innern und für Sport ergänzend zur DIN EN 1846 Teil 2 erstellt wurden und deren Verweise zu anderen Normen und Richtlinien in der jeweils aktuellen Fassung.

e) Ort der Leistungserbringung:
Übergabe des Mehrzweckfahrzeuges in 56154 Boppard (Deutschland).

f) Teilung in Lose
Los 1: Mehrzweckfahrzeug (MZF 1-RLP/Fahrgestell)
Los 2: Mehrzweckfahrzeug (MZF 1-RLP/Technik/Ausbau)

g) Zulassung von Nebenangeboten:
Nebenangebote sind nicht zugelassen.

h) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
Beginn der Arbeiten unmittelbar nach Auftragsvergabe.

i) Teilnahme - oder Angebots- und Bindefrist
Ablauf Angebotsfrist: 30.07.2020, 10:00 Uhr.
Ende Bindefrist: 09.10.2020

j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:
keine

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
Siehe Ausschreibungsunterlagen

l) Lieferzeitraum:
März 2021

m) Ausschreibungsunterlagen:
Bei Interesse können die Ausschreibungsunterlagen schriftlich unter folgender Anschrift
angefordert werden:
Stadtverwaltung Boppard
Geschäftsbereich I
Organisation und Bürgerdienste
Marktplatz 17
56154 Boppard

n) Verdingungsunterlagen:
Die Verdingungsunterlagen und das Anschreiben können nach telefonischer Terminabsprache (06742/10317) eingesehen und empfangen werden.

o) Unkostenbeitrag:
10,00 € sind vor Anforderung auf das Konto:
IBAN: DE 90 56051790 000 1105 725 bei der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück einzuzahlen.
Zahlungsgrund: Ausschreibungsunterlagen MZF 1 Facheinheit Höhenrettung Boppard. 
Die Einzahlungsquittung ist bei der Anforderung der Unterlagen vorzuweisen, beizufügen
bzw. nachzuweisen.

p) Kennzeichnung der abgegebenen Angebote:
Die Angebote sind im verschlossenen Umschlag, versehen mit der Kennzeichnung:
„Angebot für Ausschreibung eines Mehrzweckfahrzeuges (MZF 1) Höhenrettung Boppard“ zu übersenden.

q) Submission:
Die Submission findet am 30.07.2020, um 12:00 Uhr, Marktplatz 17, Raum 4.01, 56154 Boppard, statt.

r) Angebotsabgabe:
Die Angebote müssen in deutscher Sprache verfasst sein. Als Angebot gilt ausschließlich
die Papierform. Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot. Als wirtschaftlichtes
Angebot gilt nur dasjenige, welches in der Gesamtheit alle Leistungen in der geforderten
Qualität erbringt. Angebote per Fax werden nicht berücksichtigt.

s) Zahlungsbedingungen:
Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt nach mangelfreier Auslieferung des Kraftfahrzeuges an den Auftraggeber bzw. an den Auftragnehmer von Los 2 (feuerwehrtechnischer Ausbau).

t) Zuschlagskriterien:
-wirtschaftlich günstigstes Angebot:
Die nachstehenden Kriterien werden wie folgt gewichtet:
1. Preis 50 %
2. Leistungsverzeichnis 20 %
3. Funktionalität 10 %
4. Technische Ausstattung 10 %
5. Kundendienst 10 %
 
u) Vorzulegende Unterlagen:
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen gemäß § 7 Nr. 4 VOL / A: 
Bescheinigung in Steuersachen und Referenzliste der letzten 3 Jahre

v) Besonderer Hinweis:
Der Bieter unterliegt mit Abgabe seines Angebotes auch den Bestimmungen über
nicht zu berücksichtigende Angebote (§ 27 VOL / A).

 

Dr. Walter Bersch
Bürgermeister