deutsch | english
Sie sind hier: Pressemitteilungen

Immer aktuell via

RSS | RDF | ATOM


18.05.20 10:11 Alter: 46 Tage

Der Bürgermeister informiert

Dr. Walter Bersch

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir befinden uns in der 11. Corona-Woche und mit Wirkung vom Montag, 18. Mai, gilt die 7. Corona-Bekämpfungsverordnung, die Sie im vollständigen Text auf der Homepage der Stadt Boppard www.boppard.de einsehen können, begrenzt bis zum 26. Mai 2020.

Seit dem 22. April hat das Gesundheitsamt Rhein-Hunsrück für Boppard keine neuen Infektionen mehr gemeldet (Sachstand 17. Mai). Das ist ein gutes Zeichen, erst recht, wenn man bedenkt, dass Boppard im März und April mit 41 Infektionen überdurchschnittlich betroffen war. Vier Personen sind verstorben, zwei Personen werden noch im Krankenhaus stationär behandelt und 35 Personen sind wieder genesen.
Erfreulich ist weiterhin, dass im gesamten Landkreis Rhein-Hunsrück ebenso wie im angrenzenden Landkreis Mayen-Koblenz sowie der Stadt Koblenz in den letzten sieben Tagen keine neue Infektion festgestellt wurde. So soll es bleiben. Hierfür müssen wir uns weiterhin an die uns zwischenzeitlich geläufigen Abstands- und Hygieneregeln halten. Und noch etwas Wichtiges müssen wir erlernen, nämlich die Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten. Sollte das gefährliche Coronavirus (SARS–CoV–2) erneut in Boppard auftauchen und jemanden infizieren, so muss blitzschnell geklärt werden, ob weitere Personen sich infiziert haben könnten. Unterstützen Sie daher die entsprechenden Bemühungen unserer Gastronomen beim Besuch einer Gaststätte. Nach der Gastronomie wird nun in dieser Woche auch die Hotellerie wieder Gäste aufnehmen können. Auch hier gelten strenge Verhaltensregeln. Wir hoffen alle sehr, dass die vorsichtige Öffnung zu einem den Umständen entsprechenden Erfolg wird.
Wir haben in der vergangenen Woche unsere Sportplätze im Freien wieder für den Sportbetrieb geöffnet, allerdings mit starken Einschränkungen. Umkleide– und Duschräume bleiben gesperrt. Die Sporttreibenden haben das Kontaktverbot und den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Sportlern einzuhalten.
Ab Mittwoch, 27. Mai, wollen wir auch einen eingeschränkten Sportbetrieb für die Vereine in unseren Sporthallen zulassen. Die Teilnehmerzahl wird beschränkt entsprechend der jeweiligen Hallengröße, so dass für jeden Teilnehmer mindestens 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen müssen. Die Vereine haben einen Verantwortlichen zu benennen, der für die Einhaltung der Hygiene-Standards sowie die Führung der Anwesenheitsliste Sorge trägt. Dusch– und Umkleideräume bleiben geschlossen.
Unsere Kindertagesstätten sind in einer erweiterten Notbetreuung geöffnet. Das heißt, alle Kinder, deren Eltern es wünschen, können die Kita besuchen. In Abstimmung mit den Vorgaben der Landesregierung wollen wir Anfang Juni in einen eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Ebenso unterstützen wir die Bemühungen, in unseren Schulen wieder einen Präsenzunterricht im eingeschränkten Rahmen und mit Auflagen zu ermöglichen.
Wir bereiten eine eingeschränkte Öffnung unserer Dorfgemeinschaftshäuser für die Zeit nach dem 10. Juni vor. Mit der beschriebenen verhalten optimistischen Zukunftserwartung behalten wir jedoch die Entwicklung der Fallzahlen in Boppard und der Region im Blick. Mit Achtsamkeit und Vorsicht können wir die gesetzten Ziele erreichen.

Es bleibt dabei: Wir achten einander und achten aufeinander. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Dr. Walter Bersch
Bürgermeister