deutsch | english
Sie sind hier: Pressemitteilungen

Immer aktuell via

RSS | RDF | ATOM


13.01.21 10:22 Alter: 90 Tage

Netzwerk „Corona-Hilfe“

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden ab März 2020 für den Bereich der Stadt Boppard diverse Hilfsangebote für Personen, die sich wegen einer Infektion mit dem Corona-Virus in eine Quarantäne begeben müssen oder die einer Risikogruppe angehören, von verschiedenen Netzwerken initiiert, angeboten bzw. koordiert.
In der Kernstadt Boppard haben die dort ansässigen traditionellen Nachbarschaften Hilfsangebote zur Verfügung gestellt. Außerdem haben sich weitere Initiativen gegründet, die unterstützen möchten und wertvolle Hilfe leisten.
In den Ortsbezirken wurden durch die jeweiligen Ortsvorsteher mit entsprechender Unterstützung der Ortbeiräte nachbarschaftliche Netzwerke ins Leben gerufen.
Der Caritas-Pflegestützpunkt Boppard leistet zusätzliche hauptamtliche und ehrenamtliche Unterstützung und kooperiert mit den oben genannten Stellen.

In den ersten Monaten der Pandemie wurden die Hilfsangebote aufgrund des glücklicherweise recht geringen Infektionsaufkommens nur in sehr überschaubarem Rahmen in Anspruch genommen. In den letzten Wochen haben die Anfragen und ehrenamtlichen Hilfeleistungen wegen der steigenden Corona-Zahlen zugenommen.

Bei der Stadt Boppard wurde eine Vernetzungsstelle eingerichtet, die direkt von Hilfesuchenden im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie kontaktiert werden kann und die entsprechenden Hilfsangebote gerne vermittelt.
Ansprechpartnerin ist Martina Weirich-Mohr, Telefon 06742-103-84 oder per Email: Martina.Weirich-Mohr@boppard.de