deutsch | english
Sie sind hier: Pressemitteilungen

Immer aktuell via

RSS | RDF | ATOM


13.03.17 12:12 Alter: 45 Tage

Bopparder Einzelhandel kann ab sofort sonntags mehr Verkaufsmöglichkeiten anbieten

Bopparder Initiative hatte beim Land Erfolg

Auf Anregung der Bopparder Werbegemeinschaft ist Bürgermeister Dr. Walter Bersch vor rd. 2 Jahren initiativ geworden und hat eine Änderung der Verordnung zur Durchführung des Ladenöffnungsgesetzes Rheinland-Pfalz (LadöffnG) bei der ADD in Trier bzw. dem Wirtschaftsministerium in Mainz angeregt.
Diese Änderung ist nach entsprechenden Vorgesprächen nun mit Veröffentlichung im Staatsanzeiger vom 20.02.2017 erfolgt.
In der neuen Verordnung heißt es wörtlich: „An Schiffsanlegestellen ist in einem Umkreis bis 200 m (alt bis 100 m) an der jeweiligen Uferseite während der Tage von Schiffslinienverkehr oder dem An- und Ablegen von Flusskreuzfahrtschiffen die Offenhaltung von Verkaufsstellen nach § 7 Abs. 1 Satz 2 LadöffnG für die Abgabe von Reisebedarf (§ 2 Abs. 2 LadöffnG) abweichend von § 3 Abs. 1 Nr. 1 des LadöffnG zulässig.“ Die Anwendung des § 1 Abs. 2 der neuen Verordnung hat zur Folge, dass in der Stadt Boppard nunmehr die Möglichkeit besteht, ganzjährig die Offenhaltung von Verkaufsstellen nach § 7 Abs. 1 Satz 2 LadöffnG für die Abgabe von Reisebedarf zu realisieren.
Bürgermeister Dr. Walter Bersch: „Diese neue Möglichkeit erhöht die Aufenthaltsqualität für Gäste der Stadt Boppard und wird somit den Tourismus in Boppard, der Perle am Rhein, weiter beflügeln.“