deutsch | english
Sie sind hier: Bildung und Sport / Kindertagesstätte Weiler / Pädagogisches Konzept / Bild vom Kind

Pädagogisches Konzept / Bild vom Kind

Die Grundlage unserer Arbeit ist den Menschen als Ganzes in seiner Vielfältigkeit, mit seinen Charaktereigenschaften, Anlagen und Fähigkeiten zu sehen, ohne seine Wertigkeit nur an seiner Leistung oder Strebsamkeit festzumachen.

Wie die Entwicklungspsychologie heute weiß, streben Kinder von Geburt an danach ihre Welt zu entdecken, zu erforschen und zu gestalten. Dies tun sie, in dem man ihnen die Möglichkeit zum Toben, Spielen, Klettern, Rutschen, Riechen, Tasten, Springen und Entdecken gibt. Hierbei entwickeln und erwerben sie die Fähigkeit zur Eigenaktivität, Kreativität, Sicherheit und Selbstwertgefühl. Bewegung und Sport gelten zu Recht als unverzichtbarer Bestandteil der Erziehung des Kindes. Im Vorschulalter haben Bewegungserziehung, Turnen und Sport vor allem das Ziel, der natürlichen Lebensfreude des Kindes Raum zu geben und so das Wohlbefinden und die motorische Fähigkeit zu stärken und eine gesunde Entwicklung zu gewährleisten. Allerdings hat gerade in der frühen Kindheit die Förderung der motorischen Fertigkeiten eine Bedeutung, die weit über die körperliche Gesundheit hinausreicht und die Gesamtentwicklung des Kindes betreffen, und zwar Aspekte der emotionalen, geistigen und sozialen Entwicklung.

Dies greifen wir in unserer Einrichtung auf und verbinden es mit einer verstärkten Ausrichtung auf die Lebenswirklichkeit von Kindern, sowie einem ganzheitlichen Bewegungs-, Spiel- und Sportverständnis.