deutsch | english
Sie sind hier: Pressemitteilungen
30.04.20 00:00 Alter: 174 Tage

Aktuelle Situation zum Coronavirus im Rhein-Hunsrück-Kreis

Aktualisierung der Corona-Statistik

Die Zahl der mit dem Cororna-Virus neu infizierten Personen ist in den letzten Wochen erfreulicherweise sehr gering. Mit diesem Hintergrund werden die Fallzahlen in unserer Übersichtskarte künftig an Wochenenden und Feiertagen nicht mehr aktualisiert.
 

Informationen zu den Corona-Fallzahlen

Zur Aktualisierung der Fallzahlen mit Statistiken für den Rhein-Hunsrück-Kreis haben wir eine Übersichtskarte entwickelt, auf der die Zahlen täglich aktualisiert werden (Montag bis Donnerstag circa 15 Uhr, freitags circa 13 Uhr).

Die Übersicht kann über den Link https://arcg.is/00jq5u aufgerufen werden, oder über unsere Internetseite www.kreis-sim.de/corona.

Informationen zu Einrichtungen, die unter Quarantäne stehen oder Schulen und Kitas in denen keine Notbetreuung möglich ist, finden Sie auf der Internetseite unter Informationen zum Corona-Virus -> Aktuelle Zahlen im Rhein-Hunsrück-Kreis.

Für den Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard wurde am 28. April die Quarantäne aufgehoben.

 

Corona-Update vom 23. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat sich heute auf 159 erhöht (Stand 23. April 2020, 17:15 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um einen schriftlich bestätigten Fall seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 159 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 42, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 33, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 39.

Zwischenzeitlich sind von den 159 infizierten Personen 118 Personen wieder genesen (Stadt Boppard 24, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 17, Verbandsgemeinde Kastellaun 25, Verbandsgemeinde Kirchberg 15 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 37.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht weiter unter Quarantäne.


Corona-Update vom 22. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat sich heute auf 158 erhöht (Stand 22. April 2020, 16:15 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um drei schriftlich bestätigten Fall seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 158 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 42, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 33, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 158 infizierten Personen 114 Personen wieder genesen (Stadt Boppard 23, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 17, Verbandsgemeinde Kastellaun 24, Verbandsgemeinde Kirchberg 13 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Leider gab es am 22. April den dritten Todesfall im Rhein-Hunsrück-Kreis. Es handelt sich um eine 92-jährige Frau mit Vorerkrankungen.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht weiter unter Quarantäne.


Corona-Update vom 21. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Corona-Virus (SARS-CoV-2) Getesteten ist heute unverändert bei 155 Fällen geblieben (Stand 21. April 2020, 16:15 Uhr).

Die Gesamtzahl der 155 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 41, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 31, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 155 infizierten Personen 122 Personen wieder genesen (Stadt Boppard 25, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 19, Verbandsgemeinde Kastellaun 26, Verbandsgemeinde Kirchberg 14 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht weiter unter Quarantäne.

Corona-Update vom 20. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Corona-Virus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 155 erhöht (Stand 20. April 2020, 17:45 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um einen schriftlich bestätigten Fall seit Sonntagnachmittag.

Die Gesamtzahl der 155 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 41, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 31, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Leider gab es am 18. April den zweiten Todesfall im Rhein-Hunsrück-Kreis. Es handelt sich um eine 70-jährige Frau mit Vorerkrankungen.

Zwischenzeitlich sind von den 155 infizierten Personen 117 Personen wieder genesen.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht weiter unter Quarantäne.


Corona-Update vom 19. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 154 erhöht (Stand 19. April 2020, 17:45 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um zwei schriftlich bestätigte Fälle seit Freitag.

Die Gesamtzahl der 154 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 41, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 30, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 154 infizierten Personen 114 Personen wieder genesen.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und das Soziotherapeutische Heim in Karbach stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 17. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 152 erhöht (Stand 17. April 2020, 12:45 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um vier schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 152 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 40, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 29, Verbandsgemeinde Kastellaun 28, Verbandsgemeinde Kirchberg 17 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 152 infizierten Personen 102 Personen wieder genesen.

Der Wohnbereich Rhein-Nahe im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und das Soziotherapeutische Heim in Karbach stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 16. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten ist heute unverändert bei 148 geblieben (Stand 16. April 2020, 16:30 Uhr).

Zwischenzeitlich sind von den 148 infizierten Personen 100 Personen wieder genesen.

Im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht der Wohnbereich Rhein-Nahe weiter unter Quarantäne.

Das Soziotherapeutische Heim in Karbach steht seit heute ebenfalls unter Quarantäne. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heims stehen unter eingeschränkter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 15. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 148 erhöht (Stand 15. April 2020, 16 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um sechs schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 148 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 40, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 27, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 16 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 148 infizierten Personen 96 Personen wieder genesen.

Im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht der Wohnbereich Rhein-Nahe weiter unter Quarantäne.

  

Corona-Update vom 14. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 142 erhöht (Stand 14. April 2020, 16 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um fünf schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 142 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 37, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 24, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 16 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 142 infizierten Personen 94 Personen wieder genesen.

Im Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht der Wohnbereich Rhein-Nahe weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 13. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 137 erhöht (Stand 13. April 2020, 15 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um einen schriftlich bestätigten Fall seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 137 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 33, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 23, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 16 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 137 infizierten Personen 93 Personen wieder genesen.

Im Altenzentrum  Haus Elisabeth in Boppard wurde ein weiterer Bewohner positiv getestet, daher werden heute insgesamt 37 Personen (Mitarbeiter und Bewohner des gleichen Wohnbereiches) vom Gesundheitsamt auf Covid-19 getestet.
Der Wohnbereich Rhein-Nahe wird ab heute in Quarantäne gesetzt. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen unter einer eingeschränkten Quarantäne um die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner sicher zu stellen.

 

Corona-Update vom 12. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-oV-2) Getesteten hat sich heute auf 136 erhöht (Stand 12. April 2020, 16:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um einen schriftlich bestätigten Fall seit vorgestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 136 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 32, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 23, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 16 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 136 infizierten Personen 87 Personen wieder genesen.

Leider gab es den ersten Todesfall: Bei einer 88-jährigen Seniorin, deren Allgemeinzustand bereits länger von einer Vielzahl an Vorerkrankungen schwer beeinträchtigt war, wurde vor wenigen Tagen eine Corona-Infektion festgestellt; sie verstarb am 10. April 2020.

 

Corona-Update vom 10. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 135 erhöht (Stand 9. April 2020, 17:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um einen schriftlich bestätigten Fall seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 135 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 32, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 23, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 15 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 135 infizierten Personen 79 Personen wieder genesen.

 

Corona-Update vom 9. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) Getesteten hat sich heute auf 134 erhöht (Stand 9. April 2020, 17:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um drei schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 134 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 32, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 22, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 15 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 134 infizierten Personen 70 Personen wieder genesen.

 

Corona-Update vom 8. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf COVID-19 Getesteten hat sich heute auf 131 erhöht (Stand 8. April 2020, 16:15 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um drei schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl der 131 Corona-Fälle verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 31, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 22, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 13 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 131 infizierten Personen 67 Personen wieder genesen.

 

Corona-Update vom 7. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf COVID-19 Getesteten hat sich heute auf 128 erhöht (Stand 7. April 2020, 16:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um vier schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl von 128 Corona-Fällen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 29, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 21, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 13 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 38.

Zwischenzeitlich sind von den 128 infizierten Personen 63 Personen wieder genesen.

Der Wohnbereich „Saphir“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim steht heute noch unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 6. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf COVID-19 Getesteten hat sich heute auf 124 erhöht (Stand 6. April 2020, 16:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um acht schriftlich bestätigte Fälle seit Freitagnachmittag.

Die Gesamtzahl von 124 Corona-Fällen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 27, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 20, Verbandsgemeinde Kastellaun 27, Verbandsgemeinde Kirchberg 13 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 37.

Zwischenzeitlich sind von den 124 infizierten Personen 58 Personen wieder genesen.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und der Wohnbereich „Saphir“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 3. April 2020

Die Zahl der im Rhein-Hunsrück-Kreis bisher positiv auf COVID-19 Getesteten hat sich heute auf 116 erhöht (Stand 3. April 2020, 12 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um zwei schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl von 116 Corona-Fällen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 25, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 19, Verbandsgemeinde Kastellaun 26, Verbandsgemeinde Kirchberg 12 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 34.

Zwischenzeitlich sind von den 116 infizierten Personen 42 Personen wieder genesen.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und der Wohnbereich „Saphir“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim stehen weiter unter Quarantäne.


Corona-Update vom 2. April 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 114 erhöht (Stand 2. April 2020, 16:15 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um fünf schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Die Gesamtzahl von 114 Corona-Fällen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 26, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 18, Verbandsgemeinde Kastellaun 25, Verbandsgemeinde Kirchberg 11 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 34.

Zwischenzeitlich sind von den 114 infizierten Personen 41 Personen wieder genesen.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und der Wohnbereich „Saphir“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 1. April 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 109 erhöht (Stand 1. April 2020, 16:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um drei schriftlich bestätigte Fälle seit gestern.

Die Gesamtzahl von 109 Corona-Fällen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 24, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 16, Verbandsgemeinde Kastellaun 24, Verbandsgemeinde Kirchberg 11 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 34.

Zwischenzeitlich sind von den 109 infizierten Personen 40 Personen wieder genesen.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und der Wohnbereich „Sophia“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 31. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 106 erhöht (Stand 31. März 2020, 17 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um vier schriftlich bestätigte Fälle seit Montagnachmittag.
Die Gesamtzahl von 106 Personen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 24, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 15, Verbandsgemeinde Kastellaun 24, Verbandsgemeinde Kirchberg 9 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 34.

Zwischenzeitlich sind von den insgesamt 106 infizierten Personen 39 Personen wieder genesen.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard und der Wohnbereich „Sophia“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim stehen weiter unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 30. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 102 (79) erhöht (Stand 30. März 2020, 17:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um 23 schriftlich bestätigte Fälle seit Freitagnachmittag.
Die Gesamtzahl von 102 Personen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 22, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 14, Verbandsgemeinde Kastellaun 23, Verbandsgemeinde Kirchberg 8 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 35.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht weiter unter Quarantäne.

Am 27. März 2020 wurde der Wohnbereich „Sophia“ des Paritätischen Pflegezentrums Beltheim unter Quarantäne gesellt. Eine Mitarbeiterin des Pflegezentrums wurde positiv auf das Corona Virus getestet.
Nach Ermittlungen der Kontakte mussten neben der erkrankten Mitarbeiterin weitere 5 Mitarbeiter*innen sowie die Bewohner*innen des Bereichs „Sophia“ aufgrund der potentiellen Ansteckungsgefahr unter Quarantäne gestellt werden.
Die übrigen Wohnbereiche des Paritätischen Pflegezentrums sind hiervon nicht betroffen; die Bereiche sind gut voneinander abtrennbar.

 

Corona-Update vom 27. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 79 erhöht (Stand 27. März 2020, 12:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um sieben schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.
Die Gesamtzahl von 79 Personen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 17, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 8, Verbandsgemeinde Kastellaun 19, Verbandsgemeinde Kirchberg 3 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 32.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 26. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 72 erhöht (Stand 26. März 2020, 17:00 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um vier schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.
Die Gesamtzahl von 72 Personen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 14, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 7, Verbandsgemeinde Kastellaun 18, Verbandsgemeinde Kirchberg 3 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 30.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard steht unter Quarantäne.

 

Corona-Update vom 25. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 68 erhöht (Stand 25. März 2020, 17:30 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um 4 schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.
Die Gesamtzahl von 68 Personen verteilt sich wie folgt im Landkreis: Stadt Boppard 13, Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein 7, Verbandsgemeinde Kastellaun 18, Verbandsgemeinde Kirchberg 3 und Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen 27.

Das Altenzentrum Haus Elisabeth in Boppard mit 103 Heimplätzen und 14 Plätzen in der Tagespflege musste unter Quarantäne gesetzt werden. 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten direkten Kontakt mit einer nachweislich positiven Person aus dem Personal; sie wurden unter eine eingeschränkte Quarantäne gestellt.

Das Gesundheitsamt hat die erforderlichen Schritte veranlasst, damit derzeit die Ver-sorgung der Bewohnerinnen und Bewohner sichergestellt ist. Konkret bedeutet das, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können weiter arbeiten kommen. Sie müssen jedoch spezielle Schutzmaßnahmen beachten.

 

Corona-Update vom 24. März 2020

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Rhein-Hunsrück-Kreis hat sich heute auf 64 erhöht (Stand 24. März 2020, 17 Uhr). Dies entspricht einem Anstieg um neun schriftlich bestätigte Fälle seit gestern Nachmittag.

Das Gesundheitsamt wird häufig um eine Krankmeldung in Zusammenhang mit einer Corona-Infizierung oder einer Quarantäne gebeten. Krankmeldungen kann das Gesundheitsamt jedoch generell keine ausstellen. Diese können unter anderem durch Hausärzte und -ärztinnen oder durch den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung ausgestellt werden.

Die formal in Quarantäne gesetzten Personen erhalten eine Quarantäneanordnung, bzw. Bescheinigung. Bei der Quarantäne wird diese oft zunächst mündlich ausgesprochen und die schriftliche Bescheinigung nachgereicht. Wir bitten die Betroffenen um Verständnis, dass aufgrund der Vielzahl von Personen unter Quarantäne, die Bescheinigungen erst zeitverzögert verschickt werden.

 

Aktuelle Situation zum Coronavirus im Rhein-Hunsrück-Kreis (20. März 2020)

Aktuell gibt es im Rhein-Hunsrück-Kreis 46 Personen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben.

Erfreulich ist, dass bereits gestern die vorläufige Quarantäne der Adolf-Reichwein-Grundschule Beltheim aufgehoben werden konnte. Die Quarantäne des Kath. Kindergartens "Heiliger Goar" in St. Goar läuft mit dem heutigen Tag aus. Notbetreuungen sind dann in beiden Eirichtungen wieder möglich. Auch konnten heute 73 Personen aus der regulären Quarantäne entlassen werden.

Landrat Dr. Bröhr ist sehr erfreut über die vielen Angebote von Personen, die ihre Unterstützung anbieten. „Damit wir Ihre Hilfeangebote koordinieren können, schreiben Sie bitte eine Mail an unsere E-Mail-Adresse virushotline@rheinhunsrueck.de. Ganz herzlichen Dank an alle, die bereit sind, uns bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben zu helfen.“ so Landrat Dr. Marlon Bröhr.