deutsch | english
Sie sind hier: Pressemitteilungen
09.08.19 11:00 Alter: 9 Tage

„Mit mir nicht“ – Gemeinsam gegen falsche Polizeibeamte

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Koblenz

"Frau Meier? Mein Name ist Hauptkommissar Schmitz von der Kripo Koblenz. In Ihrer Nachbarschaft sind Einbrecher festgenommen worden und wir haben eine Liste ge-funden, auf denen auch Ihr Name steht. Ihre Wertsachen sind zu Hause nicht mehr sicher!" – so oder mit leicht abgewandelter Masche versuchen Betrüger mit geschick-ter Gesprächsführung seit Jahren an die Ersparnisse von vornehmlich älteren Men-schen zu gelangen.

Eine speziell eingerichtete Ermittlungsgruppe der Kriminaldirektion Koblenz beschäf-tigt sich mit solchen Verfahren.
Allein 2018 wurden hier rund 2.300 Strafanzeigen im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz registriert.
In 9 Fällen waren die Betrüger 2018 erfolgreich. Sie erbeuteten Geld und Wertsachen im Gesamtwert von etwa 239.00 Euro.

Bereits im 1. Halbjahr 2019 wurden dem Polizeipräsidium Koblenz etwa 810 Anrufe gemeldet.
Darunter waren 6 Fälle, in denen die Betrüger Beute machten. Der Gesamtschaden beträgt hier rund 107.000 Euro.

Jeder Fall ist einer zu viel!

Mit der Kampagne „Mit mir nicht“ sollen nicht nur die potentiellen Opfer, vornehmlich ältere Menschen, sondern auch Angehörige, Vertrauenspersonen, Bankmitarbeiter…, also möglichst viele Menschen erreicht und über die Vorgehensweise der Betrüger informiert werden.

„Gemeinsam sind wir stark – Gemeinsam gegen Falsche Polizeibeamte“

Nützliche Tipps sowie den Videoclip finden Sie auch auf unserer Homepage https://www.polizei.rlp.de/de/die-polizei/dienststellen/polizeipraesidium-koblenz/