Dorferneuerung: "Unser Dorf hat Zukunft" geht 2024/2025 in die nächste Runde

Innenminister Michael Ebling hat den Startschuss für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2024/2025 gegeben. Damit startet der neue Wettbewerbsturnus in Rheinland-Pfalz für den Bundesentscheid 2026. Die Anmeldefrist für den Landeswettbewerb endet am 26. April 2024. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die teilnehmenden Ortsgemeinden ihre Bewerbungsunterlagen bei der zuständigen Kreisverwaltung eingereicht haben.

„In seiner über 50-jährigen Geschichte hat der Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ nachdrücklich gezeigt, dass er Menschen motivieren kann, sich für die wirtschaftliche, soziale, kulturelle und ökologische Entwicklung ihres Dorfes zu engagieren“, sagte Innenminister Minister Ebling. Der Wettbewerb unterstreiche, wie wichtig die Beteiligung der Dorfgemeinschaft in der Auseinandersetzung mit den Themen Sicherung der Grundversorgung, Erarbeitung von Energiekonzepten, aber auch dem Umgang mit möglichem Leerstand von Gebäuden sei. Dabei komme es auch auf die Einbeziehung von Jung und Alt an.

Teilnahmeberechtigt sind Ortsgemeinden mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern und Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern, die vom übrigen besiedelten Gemeindegebiet räumlich klar getrennt sind und eine geschlossene Ansiedlung bilden.

„Ich freue mich, wenn viele die Chancen nutzen, die dieser Wettbewerb bietet. Zu Recht lautet das Wettbewerbsmotto ‚Jetzt mitmachen‘. Gerade Rheinland-Pfalz hat in der Vergangenheit mit seinen Dörfern im Bundes- und Europaentscheid sehr gute Ergebnisse erzielt und damit gezeigt, dass man gemeinsam die Entwicklung und damit die Zukunft der Dörfer aktiv beeinflussen kann“, so Minister Ebling.