deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Abstimmung

Abstimmung schönster Wanderweg


Aktuelles:

22.05.15 11:08

Promotion-Wanderung Traumschleife Ehrbachklamm mit Landrat Dr. Marlon Bröhr am kommenden Sonntag, 31. Mai 2015

Ehrbachklamm

„Deutschlands schönster Wanderweg 2015 liegt im Rhein-Hunsrück-Kreis“. Mit dieser Aussage laden...


22.05.15 08:21

Busabfahrtszeiten an den Seniorentagen

Am 10., 11. und 12.06.2015 finden die diesjährigen Seniorenausflüge statt, zu denen Bürgermeister...


19.05.15 13:01

Streik in den kommunalen Kindertagesstätten der Stadt Boppard; Not- bzw. Bereitschaftsplätze

Die ver.di-Streikleitung und Bürgermeister Dr. Walter Bersch haben eine Vereinbarung über einen...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM




Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Bild Boppard am Rhein auf der Höhe

Ehrbachklamm – Deutschlands schönster Wanderweg 2015

Abstimmung läuft bis 30. Juni 2015

Unsere Traumschleife Ehrbachklamm wurde jüngst vom Deutschen Wanderinstitut mit 93 Erlebnispunkten auf Platz 1 der rund 400 deutschen Premium-Rundwanderwege gesetzt. Nun ist die Traumschleife Ehrbachklamm von der Fachjury des Wandermagazins als eine von 10 Touren für den Publikumswettbewerb nominiert.
Die Wette gilt. Die Ehrbachklamm hat nicht nur die größte Erlebnisdichte, sondern ist auch Deutschlands schönster Wanderweg 2015.
Es gibt sehr viele wertvolle Sachpreise zu gewinnen.


Streik in den kommunalen Kindertagesstätten der Stadt Boppard; Not- bzw. Bereitschaftsplätze

Die ver.di-Streikleitung und Bürgermeister Dr. Walter Bersch haben eine Vereinbarung über einen Not- und Bereitschaftsdienst mit 30 Plätzen ab dem 26. Mai 2015 getroffen. In einem Schreiben an die betroffenen Eltern an den Kindertagesstätten in Buchholz, Oppenhausen und Weiler hat Bürgermeister Dr. Walter Bersch weitere Einzelheiten mitgeteilt und das Verfahren erläutert, wie die Platzvergabe erfolgen soll. Das Schreiben hat folgenden Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren,

im zweiten Anlauf ist es heute gelungen, mit ver.di eine Vereinbarung über einen Not- und Bereitschaftsdienst mit 30 Plätzen ab dem 26. Mai 2015 in der Kita Buchholz abzuschließen.
In dieser Vereinbarung ist vorgesehen, dass täglich wechselnd Erzieherinnen und Erzieher der drei kommunalen Kindertagesstätten in Buchholz, Oppenhausen und Weiler zum Einsatz kommen, um so einen entsprechenden Notgruppenbetrieb zu ermöglichen. Das bedeutet für die Kinder, die im Rahmen des vereinbarten Not- bzw. Bereitschaftsdienstes einen Platz zugesprochen bekommen, dass sie ihre persönlich bekannten Bezugspersonen nicht wiederfinden werden. Mit diesem Sachverhalt ist auch gleichzeitig begründet, dass diese Plätze für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren ungeeignet sind, weshalb sich das Angebot des Not- bzw. Bereitschaftsdienstes nur auf Kinder bezieht, die bereits das 3. Lebensjahr vollendet haben.
Über die Platzvergabe entscheidet auf Antrag die Stadtverwaltung.  Die Eltern werden schriftlich über das Angebot informiert. Eine Bedarfsanmeldung ist bis zum 21. Mai mit Begründung an die Stadtverwaltung zu richten. Das Angebot ist täglich auf die Zeit von 8.00 – 16.00 Uhr, freitags bis 14:30 Uhr begrenzt. Um den beschriebenen Betrieb installieren zu können, ist eine Anmeldung bis zum 21. Mai 2015 erforderlich (Anmelde-Vordruck ist am Ende hinterlegt).

Die Beachtung folgender Vorgaben im Falle einer Platzzusage ist zwingend erforderlich:

•    Bitte bringen Sie Ihr Kind zur Notgruppe und übergeben es einer unserer MitarbeiterInnen.

•    Bitte melden Sie Ihre Kinder in den Einrichtungen täglich in den vorgehaltenen Listen an und teilen uns in den Listen entsprechend mit, wann und durch wenn Ihr Kind abgeholt wird.

•    Allen Kindern wird ein Frühstück angeboten.

•    Wir werden für die Ganztagskinder an allen angemeldeten Tagen ein Mittagsessen anbieten. Abmeldungen sind in Bezug auf die eingeschränkte Mitarbeiterzahl nicht möglich.

•    Wir erwarten, dass Sie über die angegebene Notfallnummer jederzeit erreichbar sind.

•    Sofern Ihr Kind nicht in der Stammeinrichtung betreut wird, bitten wir Sie, gegebenenfalls Pflegeartikel mit in die „Noteinrichtung“ zu bringen. Die Kinder können grundsätzlich nicht in der Einrichtung schlafen.

•    Bitte beschränken Sie die Anwesenheit Ihres Kindes auf den unbedingt notwendigen Zeitraum und halten Sie insbesondere die Abholzeiten ein.

Für weitere Informationen steht Ihnen auch gerne der Mitarbeiter der Stadtverwaltung Boppard, Herr Thomas Emmes, Telefon 06742 / 103-86, Email thomas.emmes@boppard.de, zur Verfügung.

Hinsichtlich der Betreuung möchten wir Sie abschließend noch bitten, Verständnis für die gegebenenfalls ungewohnten Abläufe zu zeigen und die anwesenden MitarbeiterInnen in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Anmelde-Vordruck Notgruppe (PDF)

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Walter Bersch
Bürgermeister