deutsch | english
Sie sind hier: Home
Werbung Park Hotel

Aktuelles:

02.07.15 12:56

Sportliche Vater-Kind-Aktion in der Kita Weiler

KitaWeiler-1

Viel Spaß hatten die Väter mit ihren Kita-Kindern am vergangenen Samstag beim Fußball-Golfen....


01.07.15 11:54

Lesesommer in der Stadtbücherei Boppard: Anmeldungen ab sofort

Lesesommer_2015

Am 13. Juli 2015 startet der mittlerweile 8. Lesesommer in Rheinland-Pfalz.
Die Stadtbücherei...


01.07.15 11:42

Wackelzahnprojekt in Kindertagesstätte Buchholz

Kita_Buchholz

Zum Abschluss der Kindergartenzeit beschäftigen sich die Wackelzähne eine Woche lang intensiv mit...


zum Archiv ->

RSS RDF ATOM

RSS | RDF | ATOM




Geoportal Rhein-Hunsrück

Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal

Zukunftsideeen Rhein-Hunsrück-Kreis

Investitionsprogramm Nationale Unesco Welterbestätten

Bild Boppard am Rhein auf der Höhe

25 Jahre Tschernobyl-Kinderhilfe Boppard

Die Tschernobyl-Kinderhilfe der AWO Boppard wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Sie ist im Laufe der Jahre eine Angelegenheit der gesamten Stadt Boppard geworden. Bürgermeister Dr. Walter Bersch lädt in Würdigung der langjährigen humanitären Bemühungen die Bürgerinnen und Bürger zur Jubiläumsveranstaltung am Donnerstag, 9. Juli 2015, 18:00 Uhr, in die Stadthalle Boppard, ein.
AWO-Ortsvereinsvorsitzender und Ortsvorsteher Martin Strömann wird die Chronologie 1990 bis 2015 vorstellen. Die Festansprache hält die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Auch in diesem Jahr werden 11 Kinder aus Krasnopolje in Weißrussland eine Erholungsfreizeit in Boppard vom 27. Juni bis 19. Juli machen. Die Jubiläumsveranstaltung bietet auch die Möglichkeit, sich über das von der Stadt Boppard seit vielen Jahren geförderte Projekt zu informieren.


Stadt Boppard sucht Wohnraum zur Unterbringung von Asylbewerbern

Die Stadt Boppard sucht für die Unterbringung von Asylbewerbern geeigneten Wohnraum. In den nächsten Wochen werden etwa 90 Flüchtlinge in Boppard erwartet. 70 % der zurzeit in der Aufnahmeeinrichtung in Trier lebenden Personen sind Einzelpersonen. Die Stadt Boppard ist sowohl an der Anmietung von Wohnungen als auch von Häusern interessiert.
Bei der Stadtverwaltung Boppard (Zentrale) liegt ein Formular aus, mit dem entsprechender Wohnraum gemeldet werden kann. Das Formular steht ferner auf der Homepage der Stadt Boppard (www.boppard.de) als Download zur Verfügung.
Ansprechpartnerin ist die Mitarbeiterin Marita König, Tel. 06742-10327, E-Mail marita.koenig@boppard.de. 

Meldeformular (PDF)