deutsch | english
Sie sind hier: Home

Aktuelles:

24.04.14 13:58

Mainz bezuschusst ab 2015 die Römertherme Boppard

Römertherme

Nun bekommt die Römertherme auch Rückenwind aus Mainz. Der Streit um den Widerruf eines...


22.04.14 08:43

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Boppard am Mittwoch, den 30. April 2014

Am Mittwoch, den 30 April 2014 ist die Stadtverwaltung einschließlich Bürgerbüro ab 14:30 Uhr und...


22.04.14 08:11

Seniorentage der Stadt Boppard

Gemeinsam mit den jeweiligen Ortsvorstehern lädt Bürgermeister Dr. Walter Bersch auch in diesem...


zum Archiv ->

RSS | RDF | ATOM








Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Boppard am Mittwoch, den 30. April 2014

Am Mittwoch, den 30 April 2014 ist die Stadtverwaltung einschließlich Bürgerbüro ab 14:30 Uhr und die Tourist-Information ab 14:45 Uhr wegen der jährlich stattfindenden Personalversammlung geschlossen.
Die Stadtbücherei ist nur vormittags bis um 12:00 Uhr geöffnet.



Erneute Offenlage Bebauungsplan „Säuerling“, Boppard


Mainz bezuschusst ab 2015 die Römertherme Boppard

Römertherme

Nun bekommt die Römertherme auch Rückenwind aus Mainz. Der Streit um den Widerruf eines Förderbescheides in Höhe von 2,6 Mio. € zwischen der Stadt Boppard und dem Innenministerium ist beigelegt und muss nicht vom Verwaltungsgericht geklärt werden. Rechtzeitig vor Ende der Begründungsfrist hat Bürgermeister Dr. Walter Bersch nun einen Vergleich unterschrieben, der von dem Leiter der Kommunalabteilung des rheinland-pfälzischen Innenministeriums Gunter Fischer ebenfalls unterschrieben wurde. Die wichtigste Aussage in diesem Vergleich lautet: „Vor dem Hintergrund der bisherigen politischen Aussagen erklärt das Land Rheinland-Pfalz seine Bereitschaft, der Stadt Boppard für deren Vorhaben „Sanierung des Hallenbades“ mit geschätzten zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 12.000.000 € auf Antrag bis zu insgesamt 2.600.000 € zu bewilligen, sofern die einschlägigen förder- und haushaltsrechtlichen Bestimmungen eingehalten und die Forderungen des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz umgesetzt werden sowie entsprechende Haushaltsmittel bereitstehen. Bei einer Verringerung der vorgenannten zuwendungsfähigen Gesamtkosten des Vorhabens verringert sich die Zuwendung im selben Verhältnis. Die Bereitstellung der Mittel ist ab dem Jahr 2015 vorgesehen. Eine Aufnahme des Vorhabens in die Prioritätenliste des Landkreises ist nicht Voraussetzung einer Förderung.“

Die Stadt Boppard ist nun verpflichtet, bis spätestens 31.12.2014 einen genehmigungsfähigen Antrag mit den vorgeschriebenen Unterlagen auf dem Dienstweg einzureichen. Einziger Wermutstropfen für die Stadt Boppard ist der verlangte Verzicht auf die Auszahlung der restlichen 150.000 € über die bisher ausgezahlten 250.000 € aufgrund des weiteren Förderbescheides vom 18.03.2009 in einer Gesamthöhe von 400.000 €.

Bürgermeister Dr. Walter Bersch freut sich dennoch sehr über das große Einvernehmen. Dr. Bersch: „Wir sind gut im Lauf. Die Stadt Boppard hat sich in den letzten fünf Jahren sehr gut konsolidiert. Wir haben nicht nur keine Kredite aufgenommen, sondern unsere Schulden gewaltig reduziert. Gleichzeitig weist unsere mittelfristige Finanzplanung eine kräftige freie Finanzspitze für die nächsten Jahre aus, so dass wir die Römertherme mit Sportbad, Freibad, Thermalbad, Saunaanlagen und Gastronomie zügig und erfolgreich realisieren können. Hiervon wird die Daseinsvorsorge für unsere Bürgerinnen und Bürger profitieren. Vor allem wird der Tourismus, der für Boppard rd. 1.000 Arbeitsplätze sichert, einen zusätzlichen Schub erhalten. Gut ist auch, dass der Stadtrat in seiner letzten Sitzung mit sehr großer Mehrheit bei nur drei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen der Konzeption über die Organisation und der rechtlichen Grundlagen der Römertherme Boppard zugestimmt hat. Das sind Bopparder Verhältnisse, wie ich sie mir wünsche.“