deutsch | english
Sie sind hier: Home

Aktuelles:

14.07.14 09:05

Wanderung Traumschleife Hasenkammer mit Manuel Andrack

Letzte Station zur Erwanderung der Bopparder Traumschleifen ist dieses Mal das Niederkirchspiel. Am...


09.07.14 09:53

Piraten entern die Kita Weiler

Kita Weiler Übernachtung 2014

Am vergangenen Donnerstag war es endlich so weit: Die Riesen übernachteten in der Kita! Das lang...


07.07.14 11:41

Bundesweite Initiative "Lesestart": Stadtbücherei Boppard verteilte kostenlose Lesestart-Sets an dreijährige Kinder der KiTa "Winkelholzbande"

Lesestart Winkelholz 2014

Die Stadtbücherei Boppard macht mit beim bundesweiten Programm „Lesestart – Drei Meilensteine für...


zum Archiv ->

RSS | RDF | ATOM








In Mainz – ich bin dabei.

Die sechs Pilotkommunen der Initiative „Ich bin dabei“ haben sich der rheinland-pfälzischen Öffentlichkeit in Mainz vorgestellt. Boppard ist gleich mit einem Omnibus vor der Staatskanzlei vorgefahren. Die Beteiligung in Boppard ist gut und so konnten sich direkt 10 verschiedene Bopparder Projektgruppen vorstellen: Heilkräuter sammeln, Wandern, Landschaftspflege, Neue Medien, Kulturarbeit und vieles andere mehr, was der Gemeinschaft nutzt oder einfach nur Spaß macht. Die Ministerpräsidentin war begeistert. Den Boppardern hat es in der Staatskanzlei gut gefallen und der Funke ist übergesprungen. 23 weitere Kommunen wollen in der nächsten Staffel bei „Ich bin dabei“ mitmachen. Bürgermeister Dr. Walter Bersch: „So viel ist klar: Wir machen in Boppard weiter und laden fortgesetzt ein zu: Ich bin dabei.“

Bild1:
Im unteren Foyer der Staatskanzlei haben sich die 10 Bopparder Projektgruppen vorgestellt. Die Ministerpräsidentin ist begeistert.

Bild 2:
"Ich bin dabei." Gruppenfoto vor der Staatskanzlei auf dem Platz der Mainzer Republik. Mit einem Omnibus ist die Bopparder Initiative vorgefahren.  

Bild 3:
Vorbesprechung im Kabinettssaal mit dem Ehrenamtsbeauftragten Bernhard Nacke,  
der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bürgermeister Dr. Walter Bersch.


Autorenlesung Stadthalle Boppard - Andreas J. Schulte stellt seinen neuen historischen Roman vor, der in großen Teilen in Boppard spielt.

Buchtitel
Andreas J. Schulte

Andernach, Boppard, Maria Laach, Mendig, aber auch Gent und Frankreich sind die Handlungsschauplätze des neuen Buches „Die Spur des Schnitters“.
Burgund wird zum Spielball der Mächtigen. Karl der Kühne, Herzog von Burgund, ist tot. Maria von Burgund, Karls Tochter, drängt Maximilian von Habsburg, zu der versprochenen Ehe zu stehen. Die Habsburger senden eine kostbare Reliquie als Zeichen des Einverständnisses, doch die Ritter werden grausam ermordet, die Reliquie verschwindet. Kaiser Friedrich III. bittet Konrad, die Kostbarkeit möglichst rasch zu finden, denn die Zeit drängt. So verfolgt Konrad einen geheimnisvollen Mörder, den Schnitter, der ebenfalls Jagd auf die Reliquie macht. Und diese Spur führt unter anderem nach Boppard!

Auf Einladung des Bopparder Buchladen und der Stadt Boppard wird der Autor Andreas J. Schulte seinen gerade erschienenen Mittelalter-Krimi vorstellen.

„Die Spur des Schnitters“ ist im Aachener Ammianus Verlag erschienen.

Trailer zum Roman

Karten zur Autorenlesung in der Stadthalle Boppard, 17.09.2014, 19.00 Uhr, sind ab sofort im Bopparder Buchladen, Oberstr. 98, Tel. 06742/2482, bopparder-buchladen@t-online.de, erhältlich.